Sehenswürdigkeiten in Olten

Rundgang durch Oltens Geschichte

Die charmante Aarestadt überrascht mit einer intakten historischen Altstadt und einer ausgedehnten autofreien Flanierzone mit zahlreichen Cafés, Restaurants und Läden. Entdecken Sie auf einem Rundgang die sehenswerten Plätze, Gassen, Häuser und weitere Bauten der Stadt. 

Mehr Informationen zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten finden Sie auch im nachfolgenden Dokument.
 Rundgang durch die Geschichte von Olten.pdf (2,19 MB)

Brochure in English:
 A walking tour through Olten's history.pdf (2,24 MB)

Brochure en Français:
 Promenade à travers l'histoire d'Olten.pdf (2,25 MB)

Kunstguide:
Kunstinteressierte können mit dem Kunstguide auf verschiedenen Rundgängen die Kunst im öffentlichen Raum in Olten entdecken.
Der Guide kann kostenlos im Kunstmuseum, bei Region Olten Tourismus und im Stadthaus bezogen werden.
Zum Download steht Ihnen das Büchlein nachfolgend zur Verfügung:
 Olten Kunstguide 2018.pdf (5,39 MB)



Oltens Geschichte in Kürze


Bis ins 19. Jahrhundert blieb Olten, anno 1201 erstmals erwähnt, ein unbedeutendes Kleinstädtchen mit relativ schmaler Erwerbsbasis.
Im Jahr 1426 ging Olten als bischöfliches Lehen in den Besitz der Stadt Solothurn über. Trotz der spürbaren Bevormundung bewahrte sich Olten immer eine gewisse wirtschaftliche und politische Unabhängigkeit. 
Dank der zentralen Lage entwickelte sich Olten im 19. und 20. Jahrhundert zu einem Dienstleistungszentrum. Olten ist bis heute ein wichtiger Eisenbahn-knotenpunkt im schweizerischen und europäischen Schienenverkehr. Dadurch bietet die grösste Stadt im Kanton Solothurn viele attraktive Arbeitsplätze. Zudem hat sich Olten den Ruf einer Bildungsstadt erworben und positioniert sich seit 2016 als Literaturstadt.
Anzeige: 4 | 8 | 16 | alle        Seite von 2 »
Anzeige: 4 | 8 | 16 | alle        Seite von 2 »